de

Marktüberblick

Dieser Artikel ist keine Rechtsberatung.

Ausländische Fintech-Plattformen auf dem spanischen Markt

Software für Finanztechnologie

Es gibt keine speziellen Passportisierungsverfahren für Fintech. Nur Fintech-Unternehmen, die als regulierte Finanzdienstleister aufgeführt sind, haben Zugang zu grenzüberschreitenden Bestimmungen nach spanischem Recht zur Umsetzung europäischer Richtlinien, die es bestimmten Arten von regulierten Unternehmen ermöglichen, in einem anderen EU-Mitgliedstaat tätig zu sein, ohne eine Genehmigung des Aufnahmemitgliedstaats einholen zu müssen . Regler.1

Dementsprechend profitieren EU-regulierte Finanzdienstleister, die im Fintech-Geschäft tätig sind, vom Passportization-Regime, das es ihnen ermöglicht, in Spanien Dienstleistungen auf der Grundlage der Dienstleistungsfreiheit oder durch die Eröffnung einer Zweigniederlassung zu erbringen. Dies ist ein einfaches Meldeverfahren gemäß den wichtigsten Finanzrichtlinien der EU (wie der vierten Eigenkapitalrichtlinie, der zweiten Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID II), der Richtlinie über gemeinsame Anlagen in Wertpapieren, der Richtlinie über alternative Investmentfonds). Richtlinie oder PSD II und jetzt ECSP), in der der Heimatstaat dem Aufnahmemitgliedstaat mitteilt, dass die betreffende Organisation beabsichtigt, Dienstleistungen auf seinem Hoheitsgebiet zu erbringen.1

Nicht-EU-Finanzdienstleister, die beabsichtigen, Dienstleistungen in Spanien zu erbringen, benötigen eine Genehmigung der BoS, CNMV oder DGSFP, auch wenn sie beabsichtigen, Dienstleistungen über eine Niederlassung oder aus ihrem eigenen Land zu erbringen. Ein als Finanzdienstleister zugelassenes Nicht-EU-Fintech-Unternehmen muss ebenfalls dasselbe Zulassungsverfahren durchlaufen.1

Das Eigentum an nicht regulierten Fintech-Unternehmen in Spanien ist nicht beschränkt. Regulierte Fintech-Unternehmen (wie Kreditgeber, Investmentinstitute und Versicherungsgesellschaften) unterliegen dem Signifikanten-Holding-Regime, wonach der Käufer einer Beteiligung von 10 Prozent oder mehr die vorherige Genehmigung der zuständigen Aufsichtsbehörde einholen muss.1

Fintech in Spanien

Fintech in anderen Ländern

Lassen Sie uns Sie vorstellen

Anwälte für Finanztechnologie in Spanien

Viacheslav Losev

Viacheslav Losev

Rechtliche Unterstützung für FinTech- und Blockchain-Projekte

Sprachen: EN RU

Anmerkungen
  1. https://thelawreviews.co.uk/title/the-financial-technology-law-review/spain
Angebot für Startups

Schnellstart für 5.000 $

Sie können Ihre Plattform starten, indem Sie zunächst 5000 US-Dollar und den Rest nach 6-12 Monaten zahlen, wenn Ihr Unternehmen wächst