de

Marktüberblick

Dieser Artikel ist keine Rechtsberatung.

Ausländische Fintech-Plattformen auf dem russischen Markt

Software für Finanztechnologie

Im Gegensatz zu einigen anderen Gerichtsbarkeiten können regulierte oder lizenzierte Finanzaktivitäten nicht aus anderen Ländern nach Russland übertragen werden. Unternehmen, die im Ausland registriert und gemäß ihren lokalen Vorschriften lizenziert oder reguliert sind, können nicht automatisch in Russland lizenziert oder reguliert werden. Unter den Ländern, die Mitglieder der Eurasischen Wirtschaftsunion sind (Armenien, Weißrussland, Kasachstan, Kirgisistan, Moldawien und Russland), könnte in Zukunft ein gewisses Maß an Passportisierung möglich werden.1

Traditionelle konzessions- oder registrierungspflichtige Finanzdienstleistungen wie Bank-, Versicherungs-, Makler- und Wertpapiergeschäfte bedürfen einer Konzession und können nur über eine lokale Rechtsvertretung durchgeführt werden. Aktives Targeting russischer Kunden kann zur Haftung und Sperrung der Website des Rechtsverletzers in Russland führen. Einige Branchen sind auch vor ausländischen Konkurrenten geschützt, die in den russischen Markt eintreten wollen. Beispielsweise gibt es für die Banken- und Versicherungswirtschaft eine 50-Prozent-Quote für das gesamte ausländische Kapital. Ansonsten gibt es keine Beschränkungen für ausländische Investoren, die Fintech-Möglichkeiten durch eine lokale legale Präsenz erkunden möchten, und es gibt keine Anforderungen an Partnerschaften oder Interaktionen mit lokalen Unternehmen, um in den russischen Markt einzutreten.1

Es gibt eine allgemeine Regel, nach der ausländische Organisationen, die gemäß den Gesetzen ihres Landes regulierte Tätigkeiten auf dem Wertpapiermarkt ausüben, diese Tätigkeit in Russland nur ausüben können, wenn ihre Repräsentanzen in der Russischen Föderation zuvor von der Zentralbank akkreditiert wurden . Allerdings sind die 2015 entwickelten Akkreditierungsrichtlinien noch nicht verabschiedet, was diese Regelung in der Praxis kaum anwendbar macht.1

Trotz fehlender Zertifizierung und gewisser Einschränkungen werden viele Fintech-Dienstleistungen russischen Kunden aus dem Ausland angeboten. Dies gilt insbesondere für unregulierte Fintech-Segmente wie Kryptowährungen und ICOs. Beispielsweise war der Devisenhandel, allgemein bekannt als Forex, bis 2015 in Russland nicht reguliert und wurde von Offshore-Unternehmen beim russischen Publikum aktiv beworben.1

Neben dem unregulierten Geschäft gibt es auch Beispiele, bei denen ausländische Finanzdienstleister russischen Verbrauchern zur Verfügung stehen, ohne über eine rechtliche Präsenz auf dem russischen Markt zu verfügen. Dies kann der Fall sein, wenn es für einen Verbraucher ausreicht, Englisch zu sprechen, um auf eine Website zuzugreifen, die ein Fintech-Produkt anbietet, während die Website selbst nicht unbedingt aktiv bei einem russischen Publikum beworben wird. Beispielsweise stehen russischen Verbrauchern viele ausländische Crowdfunding-Plattformen und automatisierte Anlageberater zur Verfügung, auch wenn sie wahrscheinlich regulierte Dienstleistungen anbieten. In einer Zeit, in der viele Finanzdienstleistungen über Desktop- oder Smartphone-App-Schnittstellen angeboten werden, müssen proaktive Schritte unternommen werden, um sich von einem bestimmten Markt fernzuhalten, wie z. an bestimmte Banken.1

Fintech in Russland

Fintech in anderen Ländern

Lassen Sie uns Sie vorstellen

Anwälte für Finanztechnologie in Russland

Roman Buzko

Roman Buzko

Registrierung, regulatorische Beratung, Investitionstransaktionen und Streitbeilegung.

Sprachen: EN RU

Viacheslav Losev

Viacheslav Losev

Rechtliche Unterstützung für FinTech- und Blockchain-Projekte

Sprachen: RU EN

Ilya Druzhinin

Ilya Druzhinin

Jeg har over 22 års erfaring i advokatvirksomhed, hvoraf det meste er ledsaget af e-com og fintech projekter

Sprachen: RU EN

Fintech-Investoren aus Russland

Bergtop VC

Bergtop VC

Wir investieren 50.000 bis 250.000 US-Dollar in jedes Unternehmen in der Frühphase

Sprachen: EN RU

Anmerkungen
  1. https://thelawreviews.co.uk/title/the-financial-technology-law-review/russia
Angebot für Startups

Schnellstart für 5.000 $

Sie können Ihre Plattform starten, indem Sie zunächst 5000 US-Dollar und den Rest nach 6-12 Monaten zahlen, wenn Ihr Unternehmen wächst