de

Marktüberblick

Dieser Artikel ist keine Rechtsberatung.

Fintech in der Schweiz

Software für Finanztechnologie

Die Schweiz kann als sehr Fintech-freundliche Jurisdiktion angesehen werden, obwohl es nur eine begrenzte Anzahl von Fintech-spezifischen Regeln oder Steuerregelungen gibt. Viele Fintech-Startups und -Projekte zeigen, dass die rechtlichen Rahmenbedingungen als günstig gelten.1

Nach Schweizer Recht gibt es derzeit keine spezifische Fintech-Lizenz, da die Schweizer Regulierung technologieneutral und prinzipienbasiert ist. Ein Fintech-Unternehmen kann jedoch einer Lizenz oder der laufenden Einhaltung von Meldepflichten und -pflichten unterliegen. Einige Formen der Finanztätigkeit unterliegen laufend der prudenziellen Aufsicht der FINMA und bedürfen einer von der FINMA ausgestellten Bewilligung, während andere lediglich einer Schweizer Selbstregulierungsorganisation zur Durchsetzung der Geldwäschereivorschriften (AML) beitreten müssen. Die Reglemente dieser Selbstregulierungsorganisationen (SRO) werden von der FINMA als Mindeststandard für die AML-Compliance anerkannt.1

Crowdfunding in der Schweiz

Fintech in anderen Ländern

Lassen Sie uns Sie vorstellen

Anwälte für Finanztechnologie in der Schweiz

Maxim Minaev

Maxim Minaev

Wir erbringen rechtliche und organisatorische Dienstleistungen für die Gründung, Strukturierung und Entwicklung von Fintech-Unternehmen

Sprachen: EN LV RU

Anmerkungen
  1. https://thelawreviews.co.uk/title/the-financial-technology-law-review/switzerland
Angebot für Investoren

Investor
Data Room

Kostenloser Zugang zum Investor Data Room, um Daten über neue schnell wachsende Fintech-Startups in der Frühphase zu erhalten

Investor Data Room